bitte, bitte, bitte, schreibt sie in dieses forum
29. Januar 2013
nein
20. Februar 2013
Was sagt der Neger wenn man ihn von oben die Kellertreppe runter schuppst und er unten abgekommen ist ? Was Massa haben wollen , Wein oder Bier?! ...
28. April 2017
Rotkäppchen auf dem weg zu ihrer Großmutter, kommt wie immer an dem See vorbei doch diesmal sieht es den Wolf drinnen wie er am ertrinken ist. Rotkäppchen denkt der arme Wolf er will uns zwar immer fressen doch ertrinken kann ich ihn auch nicht lassen. Also springt es in den See packt den Wolf beim Schwanz und zieht ihn an Land. Plötzlich gibt es einen lauten Knall und ein hübscher Prinz steht vor ihr. Er sagt Rötkäpchen Du hast mich gerettet, aber meinen Schwanz kannst Du nun wieder loslassen.
14. Mai 2017
Im Zugabteil:

Eine Blondine, eine Nonne, ein Holländer und ein Deutscher sitzen in einem Zugabteil. Als sie durch einen Tunnel fahren, hört man ein lautes “Platsch!”. Beim Verlassen des Tunnels hält sich der Holländer seine Wange.
“Richtig so”, denkt die Nonne. “Der hat bestimmt versucht, das junge Mädchen anzufassen, und die hat ihm direkt eine gescheuert.”
“Richtig so”, denkt die Blondine. “Der hat bestimmt versucht, mir an die Wäsche zu gehen, hat die Nonne erwischt, und die hat direkt zugelangt.”
“Was ist denn hier passiert?”, denkt der Holländer. “Der Deutsche hat bestimmt versucht, die Blondine anzugrabschen, hat die Nonne erwischt, die wollte ihm eine langen, er hat sich geduckt und mich hat sie erwischt.”
Denkt der Deutsche: „Im nächsten Tunnel kriegt derHolländer wieder eine!“
14. Mai 2017
Hat Der Niveau ? Eine kleine Geschichte zur Euro-Krise, Rettungsschirmen und ähnlichem...
Ein kleines Stück Wahrheit ...

10 Männer - ein Grieche, ein Italiener, ein Franzose, ein Portugiese, ein Spanier, ein Zypriot, ein Finne, ein Österreicher, ein Holländer und ein Deutscher - treffen sich regelmäßig zum Essen.

So war es auch wieder in der letzten Woche. Die Rechnung für alle zusammen betrug genau 500,00 Euro, denn man speiste schon sehr gern auf hohem Niveau. Die Gäste zahlten ihre Rechnung wie wir unsere Steuern und das sah ungefähr so aus:

- Vier Gäste (der Grieche, der Portugiese, der Spanier und der Italiener) zahlten nichts.
- Der Zypriot zahlte 1 Euro. Der Franzose 5 Euro.
- Der Österreicher 50 Euro. Der Finne 80 Euro. Der Holländer 100 Euro.
- Der Zehnte (der Deutsche) zahlte 264 Euro.

Das ging schon eine ganze Weile. Immer wieder trafen sie sich zum Essen und alle waren zufrieden.

Bis der Wirt Unruhe in das Arrangement brachte in dem er vorschlug, den Preis für das Essen um 50 Euro zu reduzieren. «Weil Sie alle so gute Gäste sind!»

Wie nett von ihm! Jetzt kostete das Essen für die 10 nur noch 450 Euro, aber die Gruppe wollte unbedingt beibehalten so zu bezahlen, wie das bisher üblich war. Dabei änderte sich für die ersten vier nichts, sie aßen weiterhin kostenlos. Wie sah es aber mit den restlichen sechs aus? Wie konnten sie die 50 Euro Ersparnis so aufteilen, dass jeder etwas davon hatte?

Die sechs stellten schnell fest, dass 50 Euro geteilt durch sechs Zahler 8,33 Euro ergibt. Aber wenn sie das von den einzelnen Teilen abziehen würden, bekämen der fünfte und der sechste Gast noch Geld dafür, dass sie überhaupt zum Essen gehen. Also schlug der Wirt den Gästen vor, dass jeder ungefähr prozentual so viel weniger zahlen sollte, wie er insgesamt beisteuere. Er setzte sich also hin und begann das für seine Gäste auszurechnen. Heraus kam folgendes:

- der Zypriot, ebenso wie die ersten vier, zahlte ab sofort nichts mehr (100% Ersparnis).
- Der Franzose zahlte 3 ¬ statt 5 ¬ (40% Ersparnis).
- Der Österreicher zahlte 45 ¬ statt 50 ¬ (10% Ersparnis).
- Der Finne zahlte 72 ¬ statt 80 ¬ (10% Ersparnis).
- Der Holländer zahlte 90 ¬ statt 100 ¬ (10% Ersparnis).
- Der Deutsche zahlte 239 ¬ statt 264 ¬ (11% Ersparnis).

Jeder der sechs kam bei dieser Lösung günstiger weg als vorher und die ersten vier aßen immer noch kostenlos.

Aber als sie vor der Wirtschaft noch mal nachrechneten, war das alles doch nicht so ideal wie sie dachten. «Ich hab' nur 2 Euro von den
50 Euro bekommen!» sagte der Franzose und zeigte auf den Deutschen, «Aber er kriegt 25 Euro!». «Stimmt!», rief der Zypriot, «Ich hab' nur 1 Euro gespart und er spart mehr als zwanzigmal so viel wie ich».
«Wie wahr!!»,rief der Österreicher, «Warum kriegt er 25 Euro zurück und ich nur 5? Alles kriegen mal wieder die reichen Deutschen!».
«Moment mal» riefen da der Grieche, der Portugiese, der Spanier und der Italiener aus einem Munde, «Wir haben überhaupt nichts bekommen. Das System beutet die Ärmsten aus!!». Und wie aus heiterem Himmel gingen die neun gemeinsam auf den Deutschen los und verprügelten ihn.

Am nächsten Abend tauchte der Deutsche nicht zum Essen auf. Also setzten sich die übrigen 9 zusammen und aßen ohne ihn. Aber als es an der Zeit war die Rechnung zu bezahlen, stellten sie etwas Außerordentliches fest:
Alle zusammen hatten nicht genügend Geld um auch nur die Hälfte der Rechnung bezahlen zu können!
____
14. Mai 2017
Sorry - aber ich würde sagen: Thema verfehlt.

Das Ganze ist kein guter Witz sondern die Realität. Nur von dem Ende der Geschichte sind wir leider noch weit entfernt.
20. Mai 2017
Ein Gymnasiallehrer, ein Hauptschullehrer und ein Sonderschullehrer finden sich zum gemütlichen Skatspiel zusammen. Die Stunden vergehen, während gleichzeitig auch das Bier zur Neige geht. Guter Rat ist teuer, zumal doch wohl schon einiges gebechert wurde und die nächste Quelle für ein frisches Helles nur mit dem Auto erreichbar ist. Beherzt stellt sich der Hauptschullehrer zur Verfügung, für „Nachschub“ sorgen zu wollen. Gesagt, getan: nach einer Stunde kehrt er zurück … ohne Bier und … ohne Führerschein! Dieses könne ihm nicht passieren, sagte der Gymnasiallehrer, weil er alle Schleichwege und Tücken kenne. Nun machte er sich auf den Weg, die trockenen Kehlen mit kühlem, frischem Bier zu versorgen. Aber auch er kam nach einer Stunde zurück: ohne Bier, ohne Führerschein. Nun blieb nur noch eine Lösung: der Sonderschullehrer musste herhalten, um den gemütlichen Abend fortzusetzen. Forsch setzte er sich in Bewegung und war bereits nach einer halben Stunde zurück: mit einer Kiste frischen Biers und … mit den beiden Führerscheinen seiner Skatbrüder. Auf die Frage, wie er das denn geschafft habe, antwortete er: „Na, ich kenn‘ doch meine Jungs von damals!“

Ein Deutscher sitzt im Hotel am Frühstückstisch und isst genüsslich sein Croissant mit Marmelade. Ungefragt setzt sich ein kaugummikauender Holländer an seinen Tisch. Es entwickelt sich ein Gespräch
'Sie essen Croissants, interessant. Wissen Sie, wir Holländer essen sowas nicht. Wir essen auch vom Brot nur den inneren Teil, die Rinde werfen wir weg. Sie wird in Containern gesammelt und nach Deutschland gebracht. Die machen dann Croissants draus.'
Dabei macht er eine dicke Kaugummiblase. Der Deutsche reagiert nicht. Der Holländer setzt noch eins drauf:
'Sie essen Marmelade dazu, interessant. Wissen sie, wir Holländer essen sowas nicht. Wir essen nur frisches Obst. Und was übrigbleibt, wird in Containern gesammelt und nach Deutschland gebracht. Die machen dann Marmelade draus.'
Dabei macht er eine dicke Kaugummiblase. Der Deutsche schluckt sein Croissant hinunter und schaut auf.
'Sie kauen Kaugummi, interessant. Wissen sie, wir Deutsche haben gerne Sex. Aus Sicherheitsgründen verwenden wir Kondome. Die Gebrauchten sammeln wir in Containern und schicken sie nach Holland. Die machen dann Kaugummi draus.'

Ein Innendienstler, ein Außendienstler und der Chef der Niederlassung sind auf dem Weg zu einer Besprechung.
In einem Park finden sie eine Wunderlampe. Sie reiben sie und es erscheint der Geist.
Der Geist sagt: "Normalerweise hat man drei Wünsche,
aber ihr seid zu dritt, also hat jeder nur einen Wunsch."
Der Innendienstler:
"Ich zuerst! Ich zuerst! Ich möchte auf den Bahamas sein, auf einem sehr schnellen Schiff, ohne Sorgen." Und pfffffffff, er ist weg.
"Jetzt ich !!!", schreit der Außendienstler, „Ich möchte in der Karibik sein, mit den hübschesten Mädchen der Welt, und einer unerschöpflichen Quelle von exotischen Cocktails." Und pffffffff, er ist weg.
"Und Sie ???" fragt der Geist den Chef.
Der Chef: "Ich will die beiden Idioten nach dem Mittagessen wieder im Büro sehen!"

Was lernen wir aus der Geschichte ??
Immer zuerst den Chef reden lassen...
24. Mai 2017
George Phillips, ein älterer Herr aus Meridian im US-Bundesstaat Mississippi, war gerade auf dem Weg ins Bett, als seine Frau ihn darauf
aufmerksam machte, dass sie vom Schlafzimmerfenster aus sehen konnte, dass er das Licht im Gartenschuppen angelassen hatte.
George öffnete die Gartentür, um das Licht im Schuppen auszuschalten, sah dann aber, dass im Schuppen Einbrecher waren.
Er rief die Polizei an, wo man ihn fragte, ob jemand bei ihm im Haus wäre.

Er sagte: "Nein, aber da sind Einbrecher im Gartenschuppen und sie sind gerade dabei, mich zu bestehlen."

Der Polizist sagte "Alle Einsatzwagen sind gerade beschäftigt. Schließen Sie Ihre Türen ab,
wir schicken dann jemanden vorbei, sobald jemand verfügbar ist."

George sagte: "Okay."

Er legte auf und zählte bis 30. Dann rief er wieder bei der Polizei an.

"Hallo, ich habe eben gerade bei Ihnen angerufen, weil gerade Einbrecher Sachen aus meinem Schuppen stehlen.
Sie brauchen sich jetzt nicht mehr darum zu kümmern, denn ich habe sie eben erschossen." Und er legte auf.

Keine fünf Minuten später trafen 6 Einsatzwagen der Polizei, ein Sondereinsatz-Kommando, ein Hubschrauber, fünf Löschwagen der Feuerwehr,
ein Rettungssanitäter und ein Krankenwagen am Haus der Philipps ein und erwischten die Einbrecher auf frischer Tat.

Einer der Polizisten sagte zu George: "Sie haben doch gesagt, Sie hätten sie erschossen!

George antwortete: "Sie haben doch auch gesagt, es wäre niemand verfügbar!"
24. Mai 2017
Ich habe einen Witz zum Thema Abtreibung: Bin nämlich ziemlich unentschlossen. Zum einen bin ich ja für das Töten von Babys, zum anderen habe ich aber ein Problem damit, Frauen Entscheidungen treffen zu lassen.
02. Juni 2017
Das ist kein Witz ! Das ist makaber !
10. Juni 2017
Ich mag Witze mit AHA-Effekt. So wie dieser hier:

Lehrer fragt Fritzchen: "Wie alt ist dein Vater?"
Fritzchen: "Genauso alt wie ich"
Lehrer: "Wie geht denn das?"
Fritzchen: "Er ist erst Vater geworden, als ich geboren wurde."
13. Juni 2017
Eine Frau geht mit ihrem Schäferhund zum Tierarzt, weil der nachts furchtbar schnarcht.
Sagt der Tierarzt: "Binden sie ihm einfach zwei, drei Lorbeerblätter um seinen Schwanz, dann schnarcht er nicht mehr."
Die Frau kann es gar nicht glauben, probiert es aber gleich noch an diesem Abend aus.
Und der Arzt hatte Recht. Der Hund schnarchte überhaupt nicht.

Dies erzählte die Frau ihrer Freundin, die sich dabei dachte:
"Wenn das bei dem Schäferhund funktioniert, klappt das bei meinem Mann bestimmt auch."
Gedacht, getan.

Am nächsten Morgen wacht der Mann auf und geht ins Bad.
Als er in den Spiegel schaut und die Lorbeerblätter sieht, erschrickt er und greift sofort zum Telefon, um seinen Freund anzurufen :
"Du Gerd, wir waren doch gestern Abend beim Kegeln, oder?"
"Ja."
"Und danach waren wir doch noch im Puff, oder?"
"Richtig."

"Sag mal, weißt du irgendwas von einer Siegerehrung?"
15. Juni 2017
Hehehe, der ist wirklich gut, Herr Steinschweiger!

Wie stehen wir hier eigentlich zu Chuck-Norris-Witzen? Ihr wisst ja...

Wenn Chuck Norris mit nassen Fingern an der Steckdose rumfummelt, kriegt das Kraftwerk einen Schlag.
19. Juni 2017
Wenn du auf den Thread antworten willst, musst du dich anmelden oder registrieren.
Link zu einem Bild erstellen
Beispiel: http://www.seite.com/bild.jpg